03.05.18

3-Städte-Turnier

Schmidmühlen gewinnt Clubvergleichskampf der Golfer

Seit 43 Jahren wird dieses Turnier im Wechsel bei den drei Clubs Schmidmühlen, Ansbach und Herzogenaurach ausgetragen.

 

Schmidmühlen (abp) Sportlicher Wettkampf und Geselligkeit prägten den Clubvergleichswettkampf zwischen den Golfclubs Ansbach, Herzogenaurach und Schmidmühlen aus Ausrichter des Turniertages.

„Schmidmühlen ist eine Reise wert“ meinten auch die Sprecher der Golfclubs aus Ansbach und Herzogenaurach, als besondere Anerkennung für die Organisation und Ausrichtung des Clubvergleichskampfes auf dem Theilberg in Schmidmühlen.  

Wie Präsident Harald Thies vom Golf- und Landclub Schmidmühlen anmerkte, sei es eine Ehre gewesen, dieses Turnier auf dem Theilberg in Schmidmühlen zu organisieren. Mit 529 Nettopunkten in der Gesamtabrechnung wurde die Mannschaft aus Schmidmühlen Gewinner des Pokals. 482 Nettopunkte erreichte die Mannschaft des Golfclubs aus Ansbach, auf 450 Nettopunkte kam das Team des Golfclubs aus Herzogenaurach.

Die besten Bruttowertung des Tages spielte Alexander Elsner vom Golfclub Herzogenaurach mit 33 Bruttopunkten.

Die besten Nettoergebnisse für den Golfclub Schmidmühlen erreichten Luise Höng und Clarence Kern mit je 38 Nettopunkten und Andrea Graf mit 36 Nettopunkten.

Bei der Mannschaft des Golfclubs aus Ansbach waren dies Nils Mittler mit 38 Nettopunkten, Florian Bremm mit 35 und Sonja Häusler mit 34 Nettopunkten.

Die besten Nettos für den Golfclub Herzogenaurach spielten Horst Tintschl, Jens Fehre und Rosemarie Wagner, alle mit 31 Nettopunkten.