ELTeam-Cup

Harald Pirzer (l.) vom Sponsor „ELTeam GmbH“ und GLC-Spielführer Reinhold Scharl (r.) gratulierten den Siegern des Turniers um den „ELTeam“-Cup, das am Sonntag in Schmidmühlen ausgespielt wurde.

Laura Renner und Stephen Campbell vorne

85 Teilnehmer beim „ELTeam“-Cup des Golf- und Landclubs Schmidmühlen am Start – Spannende Entscheidungen in fünf Wertungen

Laura Renner vom gastgebenden Golf- und Landclub (GLC) Schmidmühlen und Stephen Campbell vom GC Lauterhofen – so heißen die Brutto-Sieger des Turniers um den Cup des Sponsors „ELTeam GmbH“ aus Tegernheim, das am Sonntag am Theilberg über die Bühne ging. „Wir haben spannenden Golfsport gesehen“, freute sich „ELTeam“-Geschäftsführer Harald Pirzer, als er zusammen mit GLC-Spielleiter Reinhold Scharl die Siegerehrung vornahm.

Trotz der etwas schlechteren Wettervorhersage fanden 85 Spielerinnen und Spieler den Weg nach Schmidmühlen. Sie kamen aus Schmidmühlen und aus den Golfclubs Schwanhof, Yacht- und Golfclub „Gut Minoritenhof“ Sinzing, Harthausen und Oberpfälzer Wald. Gespielt wurde nach dem Modus „Einzel – Stableford 18 Löcher“ in zwei Brutto- und drei Netto-Wertungen. Zudem gab es die Sonderpreise „Nearest-to-the-Pin“ und „Longest Drive“.

In Brutto-Wertung der Damen setzte sich Laura Renner vom Gastgeber souverän mit 32 Brutto-Punkten (BP) durch. Auf dem zweiten und dritten Rang folgten ihre Teamkolleginnen Bianca Renner und Sonja Koller mit 20 und 19 BP. Die Brutto-Wertung bei den Herren war äußerst spannend, ehe Stephen Campbell aus Lauterhofen mit 33 BP als Gewinner feststand. Er verwies den Schmidmühlener Derrick Wilson (31) auf den zweiten Rang, den dritten teilten sich mit je 23 BP Markus Schmitt (Gut Minoritenhof), Jody Weatherwax (Schmidmühlen) und Tobias Armbrecht (Gut Minoritenhof).

In der Netto-Klasse A hatten gleich drei Schmidmühlener die Nase vorne: Es siegte Wilson (38), gefolgt von Weatherwax (35) und Rudolf Wotzlawek (34). In der Netto-Klasse B war die Sache ebenso klar, hier sicherte sich Rostislav Piscacek (39) den Sieg. Theo Heller (35) und Patrick Barton (34) standen ebenfalls auf dem Treppchen – alle drei Spieler kommen vom GLC Schmidmühlen. In der Netto-Klasse C war an diesem Tag der Schmidmühlener Philipp Piscacek (42) nicht zu schlagen. Er setzte sich vor seinen Teamkollegen Walter Karl (40) und Manuel Scheibinger (37) durch.

Beim Wettbewerb „Nearest-to-the-pin“ hatte Laura Renner vom GLC Schmidmühlen (2,94 Meter) durch. Den „Longest drive“ bei den Damen gewann sie ebenfalls, bei den Herren siegte Markus Schmitt (Gut Minoritenhof).