„Goldener Oktober“ für Hans Dechant und Frank Käfer

Spielführer Reinhold Scharl (r.) zeichnete die Sieger des „Zweier-Scramble“-Turniers des GLC Schmidmühlen aus.

Duo gewinnt „Zweier-Scramble“-Turnier des Golf- und Landclubs (GLC) Schmidmühlen – Vereinsmeister hat dieses Mal das Nachsehen

Golfer-Herz, was willst Du mehr? „Goldenes Oktober-Wetter“ hat am Freitagnachmittag  beim Golf- und Landclub (GLC) Schmidmühlen für eine weitere sehr gute Teilnehmerzahl gesorgt. Beim sogenannten „Zweier-Scramble“-Turnier fanden neben Starter*innen des Gastgebers auch Spieler*innen der Golfclubs Oberpfälzer Wald und Yacht- und Golfclub „Gut Minoritenhof“ Sinzing den Weg an den Theilberg. Und sie erlebten durchaus eine Überraschung, denn in der Brutto-Wertung setzten sich dieses Mal Hans Dechant und Frank Käfer vor dem amtierenden Clubmeister Paul Cormann und Spielleiter Reinhold Scharl durch.

„Die vielen Golfer*innen unterstreichen, dass unsere Turniere immer größeren Anklang finden“, freuten sich dann auch bei der Siegerehrung Spielleiter Reinhold Scharl und Marketing-Vorsitzender und Sieger Frank Käfer unisono. In drei Klassen wurden dabei die Gewinner*innen des „Zweier-Scrambles“ ermittelt.

In der Brutto-Wertung hatten, wie erwähnt, Dechant/Käfer mit 39 Punkten vor Scharl und Cormann (36) die Nase vorne. Auf dem dritten Rang landete die Kombination Sonja Koller und Harald Pirzer (33 Schläge).

In der spannenden Netto-Klasse A setzten sich Cornelia Feldmeier/Andreas Krell (52) durch. Dahinter landeten Sebastian Spiller/Michael Aicher (49), gefolgt von den jeweils punktgleichen Dechant/Käfer, Marion und Bernhard Meier sowie Marco und Erwin Schmid (alle 48).

Die Wertung der Netto-Klasse B gewannen Annalena und Valentin Moedel (59), auf dem zweiten Rang folgten Alexander Krell/Daniel Birner (53). Den dritten Platz teilten sich Hermann Raab-Stich/Julia Schwirzinger und Gianfranco Käfer/Julian Moedel (beide 51).