Paul Cormann gewinnt Fahrenbach-Trophy

54 Teilnehmer beim zweiten Turnier der Saison beim GLC Schmidmühlen am Start – Spannende Entscheidungen in vier Wertungen

Paul Cormann vom gastgebenden Golf- und Landclub (GLC) Schmidmühlen – so heißt der Brutto-Sieger des Turniers um die Trophy des Golfhotels Fahrenbach, das am Sonntag am Theilberg über die Bühne ging. „Wir haben spannenden Golfsport gesehen“, freute sich GLC-Spielleiter Reinhold Scharl. Auf eine Siegerehrung für das Turnier, bei dem Corona-bedingt nur Zweier-Flights an den Start gegangen waren, wurde wegen der derzeit geltenden Pandemie-Bestimmungen verzichtet.

Bei perfektem Golf-Wetter fanden immerhin 54 Spielerinnen und Spieler den Weg nach Schmidmühlen. Sie kamen größtenteils vom Gastgeber, lediglich vom Golfclubs Schwanhof waren Gäste dabei. Gespielt wurde nach dem Modus „Einzel – Stableford 18 Löcher“ in einer zwei Brutto-  und drei Netto-Wertungen.

In Brutto-Wertung setzte GLC-Spieler Paul Cormann knapp mit 31 Punkten durch. Auf dem zweiten und dritten Rang folgten seine Teamkollegen Harald Holfeld (31) und Derrick Wilson (29). Auch in der Netto-Klasse A hatten gleich drei Schmidmühlener die Nase vorne: Es siegte Holfeld (41), gefolgt von Alexander Schmid (37) und Sonja Koller (36).

In der Netto-Klasse B war die Sache ebenso klar, hier sicherte sich Josef Schmid (46) den Sieg. Richard Wagner (39) und Reinhard Thies (37) standen ebenfalls auf dem Treppchen – alle drei Spieler kommen vom gastgebenden GLC. In der Netto-Klasse C war an diesem Tag der Schmidmühlener Nachwuchsakteur Gianfranco Käfer (44) nicht zu schlagen. Er setzte sich vor seiner punktgleichen Vereinskollegin Christine Kirner (ebenfalls 44) und Maximilian Schulz (43) vom GLCS durch.