Scharl und Cormann verteidigen Vorjahrestitel

Spielführer Reinhold Scharl (r.) zeichnete die Clubmeister der „Vierer“-Vereinsmeisterschaft des GLC Schmidmühlen aus.

Die Vereinsmeister im „Vierer“ des Golf- und Landclubs Schmidmühlen stehen fest – 48 Spielerinnen und Spieler sind am Start

Die letzten Sieger der diesjährigen Vereinsmeisterschaften des Golf- und Landclubs (GLC) Schmidmühlen stehen fest. Zwei Tage brauchte es, ehe sich in der Brutto-Klasse der sogenannten „Vierer“-Kategorie letztendlich Reinhold Scharl und Paul Cormann (160 Schläge) vor Christian  Obier und Thorsten Schwarz (168 Schläge) durchsetzten und somit ihren Vorjahrestitel verteidigten.

48 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen am Wochenende bei einem der letzten großen Turniere dieser Sommer-Saison am Theilberg an den Start. In vier Klassen wurden dabei die Vereinsmeister ermittelt, die anschließend Spielführer Reinhold Scharl bei der Siegerehrung auszeichnete. In der Brutto-Wertung hatten, wie erwähnt, Scharl und Cormann die Nase vorne. Auf dem dritten Rang landete die Kombination Sonja Koller und Harald Pirzer (172 Schläge).

In der spannenden Netto-Klasse setzten sich Petra und Johann Zenger (150) durch. Knapp dahinter landeten Maria und Andreas Krell (151), gefolgt von Harald  Holfeld und Hans Dechant (152). Die Brutto-Wertung der Jugend gewannen Gianfranco Käfer und Timo  Schmid (191), während  die Netto-Wertung  beim Nachwuchs an Julian und Valentin Moedel (163) ging.

Scharl bedankte sich bei der Siegerehrung bei den Teilnehmern für den gezeigten sehr guten Golfsport.